Skip to main content
Hilft Kaffee oder Kaffeesatz gegen Schnecken

Kaffee gegen Schnecken. Kann das gehen?

Hilft Kaffee gegen Schnecken: Hier der Praxistest.

Bei einem Experiment musste Kaffee zeigen, was er wirklich kann.

Das Ergebnis war ernüchternd.

Kaffeepulver gegen Schnecken
Werden Schnecken durch Kaffee abgeschreckt?

Kaffee als Schneckenabwehr?

Kaffeesatz auf den Beeten und um die Pflanzen herum soll helfen, Schnecken abzuschrecken.

Klappt das wirklich – oder ist es ein Märchen?

Die Meinungen gehen weit auseinander.

Einige Gärtnerinnen und Gärtner berichten, dass Kaffeesatz auf ihren Beeten eine gute Hilfe sei.

Bei anderen schädigen Nacktschnecken trotz Kaffee die Pflanzen.

Der NABU berichtet von wissenschaftlichen Ergebnissen, die die Wirkung von Kaffee belegen sollen.

Wie soll Kaffee wirken?

Tatsächlich hat eine Studie aus dem Jahr 2002 angeblich gezeigt, dass Kaffeekonzentrat Schnecken abschrecken und sogar töten kann.

Demnach wurden Schnecken ab einem Koffeinanteil von über 0,1% abgeschreckt, was einem starken Kaffee entspricht.

Eine 2%tige Koffein-Lösung soll sie sogar getötet haben.

Die Untersuchungen stammen aus den USA (Vgl.: Quelle).

Andere Stimmen berichten davon, dass allein der Geruch von Kaffee Schnecken abschreckt.

Außerdem sollen Inhaltsstoffe im Kaffeesatz die Schleimproduktion anregen, was sie zusätzlich abschrecken soll.

Wie soll Kaffee angewendet werden?

Angewendet wird in der Regel getrockneter Kaffeesatz. Manchmal wird auch von Kaffepulver gesprochen.

Der gemahlene Kaffee wird auf den Beeten verteilt oder direkt als Schutzring um einige Pflanzen/Beete herum gestreut.

Außerdem soll es möglich sein, Pflanzen mit Kaffeelösung zu besprühen, um sie vor Schnecken zu schützen.

Pflanzen besprühen Schädlingsabwehr
Wie sinnvoll ist es, Kaffeekonzentrat auf Pflanzen zu sprühen?

Tipp am Rande:

Wie man extra starken Espresso zubereitet, erfährt man beim befreundeten Blog der Kaffeeliebhaber von barista-passione.



Wirksame Schneckenabwehr

Kupferband SelbstklebendSchneckenzaun Komplettset
Angebot bei Amazon

Angebot bei Amazon



Kaffee im Praxistest

Es war Zeit, der Sache auf den Grund zu gehen und eigene Test durchzuführen.

Test 1: Kaffeesatz

Kaffeesatz wurde getrocknet und dann in einem breiten Halbkreis ausgestreut.

Danach habe ich 20 frisch abgesammelte Schnecken ins Zentrum gesetzt.

Was dann passierte, habe ich in einer Zeitrafferaufnahme festgehalten:


Video: Kaffeesatz gegen Schnecken im Test


Das Video zeigt, wie Schnecken – trotz des staubtrockenen Kaffeesatzes – ohne zu zögern darüber hinweg kriechen.

Allerdings kann man auch erkennen, dass einige Schnecken sofort zurückweichen oder umdrehen.

Jedoch ist nicht zu erkennen, dass bereits der Geruch die Schnecken abschrecken würde.

Auch die Behauptung Koffein würde die Schnecken träge machen, hat sich nicht bewahrheitet.

Es ist zwar zu erkennen, dass einige auf dem Kaffee ein bisschen langsamer werden; doch das wird daran liegen, dass der Kaffeesatz extrem trocken war.

Andere größere Schnecken verringern ihre Geschwindigkeit nämlich gar nicht.

Kaffee gegen Schnecken

Also der Versuch hat gezeigt, dass Kaffee auf keinen Fall ein Allheilmittel ist.

Zwar kann eine leicht abschreckende Wirkung festgestellt werden, doch sie ist zu schwach, um Pflanzen wirksam zu schützen.

Die Nacktschnecken in diesem Versuch waren auch noch sehr jung und klein.

Es muss damit gerechnet werden, dass sie sich – einmal ausgewachsen – von diesem Schutzwall nicht abhalten lassen.

Test 2: Kaffeepulver

Im frischen Kaffeepulver ist deutlich mehr Koffein als im Kaffeesatz.

Daher habe ich einen zweiten Test durchgeführt mit: Kaffeepulver – frisch aus der Packung.

Auch hier war das Ergebnis eher enttäuschend.

Video: Kaffeepulver gegen Schnecken

Wieder zeigte sich, dass einige Schnecken zurückweichen und andere einfach darüber hinweg kriechen.

Gerne würde ich auch prüfen, ob vielleicht Kaffeekonzentrat als Fraßhemmer dient.

Allerdings fehlt mir noch die Idee für einen einfachen Versuchsaufbau.

Falls Du Erfahrungen mit Kaffeekonzentrat gesammelt hast, schreibe mir bitte eine Nachricht oder hinterlasse einen Kommentar.

Vielen Dank dafür im Voraus!

FazitFazit

Die Versuche haben gezeigt, dass Kaffeesatz zwar ein bisschen abschreckt; doch nicht ausreichend, um die Lieblingspflanzen der Schnecken zu schützen.

Besonders in einem großen Garten mit vielen Schnecken wird es nicht gelingen, alle Schadschnecken mit Kaffee zu vertreiben.

Es wäre einfach zu schön, um wahr zu sein.

Außerdem ist zu erwarten, dass die Wirkung durch Regen weiter nachlässt, was ein großes Manko dieser Methode ist.

Schaden kann der Kaffeesatz jedoch nicht, da durch den Kaffee Regenwürmer angelockt werden.

Auch Pflanzen nehmen gerne die enthaltenen Mineralien auf.

Kaffeepulver gegen Schnecken, Kaffeesatz eine Hilfe?Also macht es in jedem Fall Sinn, den Kaffeesatz im Garten zu verteilen, anstatt ihn im Müll zu entsorgen.

Einige Schnecken lassen sich damit sicher auch abwehren.

Beim Besprühen der Pflanzen mit Kaffee ist die Wirksamkeit noch fraglich.

Außerdem sollte man sich fragen, wie teuer das auf Dauer wird.

Wahrscheinlich sind andere Methoden eine günstigere Alternative wie zum Beispiel Opferbeete für Schnecken oder Schneckenbarrieren.

Auf lange Sicht die sicherste Wahl ist ein Schneckenzaun – doch sie sind relativ teuer.

Kupferband ist günstiger und kann nützen, um einzelne Kübel oder Hochbeete schneckensicher anzulegen.


Alternative Schneckenabwehr

Kupferband SelbstklebendSchneckenzaun Komplettset
Angebot bei Amazon

Angebot bei Amazon


Umweltfreundlicher Schneckenschutz

Hausmittel gegen Schnecken Nacktschnecken Was hilft gegen Schnecken im Garten Hilfe Schneckenschutz Schneckenabwehr Schneckenbekämpfung im Garten Vergleich Test Bericht_Schneckenhilfe Rat und Tat_SchneckenhilfeHilft Kaffesatz gegen Schnecken?
10 Mittel gegen Schnecken im Garten Schneckenabwehr im Test

Wirksame Methoden zur Schneckenabwehr

::: Mit Schneckenzaun Schnecken aussperren :::

::: Töpfe und Kübel mit Kuper gegen Schnecken schützen :::

::: Schneckenkragen – Schutzringe für einzelne Pflanzen :::


Aktualisiert am 18. Mai 2018


Hast Du gefunden, wonach Du gesucht hast?

Falls nicht, hinterlasse bitte eine Nachricht oder einen Kommentar.

Dann versuche ich, die Seite noch besser zu machen.


Vielen Dank – auch für eine gute Bewertung (:

Sterne Bewertung

 

Kaffee gegen Schnecken. Kann das gehen?
4.9 (97.33%) von 15 Schön, dass Du da bist!

6 thoughts to “Kaffee gegen Schnecken. Kann das gehen?”

    1. Hallo Ulia,

      vielen Dank für Deine Nachricht. Es freut mich sehr, dass Dir die Seite so gut gefällt.

      Viel Erfolg beim Schneckenschutz und eine reiche Ernte wünscht,

      Alex

  1. Hallo Alex,
    ich schaue mal wieder zufällig kurz vorbei und bin begeistert von Deiner Experimentierfreude 😉 Da wir nur eine Pressfilterkanne benutzen, verdünne ich den Kaffeesatz nur etwas mit Wasser, um die Kanne im Sommer gleich im Garten an den gefährdeten Pflanzen zu entleeren. Aber auch das Übergießen der Pflanzen schützt sie kaum. Ich sehr den Kaffee schon lange eher als Pflanzenstärkung. Aber schön, dass Du die Hausmittel so hinterfragst.
    Liebe Grüße, frohe Festtage und mach in 2018 bitte weiter so!
    Silke

    1. Hallo Silke,
      schön wieder von Dir zu hören.
      Definitiv sind fürs nächste Jahr neue Experimente geplant. Momentan bin ich gerade dabei die Seite auf Englisch zu übersetzen und dabei komme ich gerade wieder auf neue Ideen für Tests und Versuche: slughelp.com
      Vielleicht kann ich dann auch das Besprühen einmal ausprobieren, obwohl ich auch daran zweifel, dass es einen großen Effekt haben wird. Doch wie du sagst als Pflanzenstärkung wirkt Kaffee sicher gut und auch die Regenwürmer freuen sich.
      Auch für Dich eine gesegnete und schöne Zeit und einen schönen Jahresanfang!
      Alexander

  2. Möglicherweise ist mit der wissenschaftlichen Studie dieser Artikel gemeint, den drei Forscher vom US Department of Agriculture 2002 veröffentlicht haben: „Caffeine as a repellent for slugs and snails“.

    Link: http://digitalcommons.unl.edu/icwdm_usdanwrc/470

    Hier wurde aber kein Kaffeesatz verwendet, sondern Pflanzen wurden mit unterschiedlich konzentrierten Koffeinlösungen besprüht. Eine abschreckende Wirkung wurde bei Koffeinlösungen mit mindestens 0,1 % Koffein festgestellt, das entspricht etwa der Koffeinkonzentration in einem Espresso. Vollständig fernhalten kann man sie anscheinend erst mit der 20fach höheren Dosis. Daran sterben sie dann oft, laut den Autoren ist Koffein für die Schnecken ein Nervengift.

    1. Hallo Alexander,

      riesen Dank für Deinen Hinweis!

      Ich habe den Artikel nun aktualisiert und die Studie mit aufgenommen.

      Wenn im Frühjahr die Schnecken wieder hervorkommen und ich die Zeit finde, werde ich versuchen, auch Kaffeekonzentrat zu testen. Mal sehen, ob es hält, was es verspricht.

      Allerdings wird es wohl auch nur in Trockenphasen helfen können und auf Dauer zu teuer sein. Das Gute am Kaffeesatz ist ja, dass er quasi umsonst anfällt. Doch durch das Aufbrühen, ist eben auch ein Teil des Koffeins schon ausgewaschen worden.

      Daher möchte ich auch noch Kaffeepulver testen. Das werden spannende Experimente. Die Ergebnisse poste ich dann hier auf der Seite.

      Nochmals vielen Dank und einen schönen Start ins Gartenjahr und viel Erfolg bei der Vor- und Anzucht wünscht,
      Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.