Skip to main content
Schnecken Nacktschnecken bekämpfen Schneckenbekämpfung Schneckenhilfe Schneckenabwehr Schnecken Töten Sterben Gift Alternativen

Schnecken bekämpfen. Falsche Mittel und Wege – Wirksame Alternativen.

Schneckenbekämpfung im Garten

Wenn die Nacktschnecken die neu angepflanzten Beete kurz und klein fressen, sind nicht nur die Pflanzen verletzt, sondern auch das Herz und die Seele des fleißigen Gärtners. Nach der Trauer kommt dann die Wut und es keimt der Wunsch nach ausgleichender Gerechtigkeit. Rachepläne werden geschmiedet und den Nacktschnecken der Krieg erklärt. Kampf scheint die einzige Lösung und es wird sich zeigen wer zuletzt lacht.

Der bittere Kampf geht oft verloren

Wenn der Gärtner mit der Schneckenbekämpfung verzweifelt Oft sind es meiner Erfahrung nach die Schnecken, die den längeren Atem haben und alle Tötungsmethoden mit Ruhe und Gelassenheit über sich ergehen lassen. Sie zeigen einfach keine Angst und lassen sich nicht vertreiben. Sie suchen nicht das Weite und scheinen besonders in Gärten, in denen ein harter Kampf geführt wird,

Am Ende kommt Generation nach Generation. Ich habe noch von keinem Gärtner gehört, der es mit Gewalt geschafft hat die Schnecken auszumerzen. Die Schneckenpopulation scheint resistent gegen Gift und übersteht alle Attacken mit Schneckenkorn, Schere und Spaten.

Verzweiflung der Gärtner

Im schlimmsten Fall verzweifelt der Gärtner dann und überlässt den Schleimern resignierend den Garten. Das finde ich schade und das ist ein Grund, weshalb ich diese Seite aufgebaut habe. Genau diesen Menschen möchte ich helfen neue achtsamere Wege zu gehen, die dann auch zum Erfolg führen.

Die hier vorgestellten Tötungsmethoden sind der falsche Weg und es gilt geschickte Alternativen dazu zu finden. Eine Plage ist ein Zeichen, dass der Garten krank ist. Durch das Töten der Schnecken bekämpft man allerdings nur die Symptome und nicht die Ursachen der Schneckenplage.

Dennoch stelle ich die einzelnen Methoden kurz vor und versuche mich an einer kurzen und knappen Kritik.

Wie werden Schnecken getötet?

  1. Der schnelle „humane“ Tod: die Schere

    Zerschneiden mit der Schere oder Zerteilen mit dem Spaten sind neben Tottreten die vielleicht am weitesten verbreiteten Methoden. Der schnelle Tod gilt als „human“ und am wenigsten leidvoll für die Tiere. Oft wird dabei nicht nur die Ehrfurcht vor dem Leben vergessen, sondern auch die toten Nacktschnecken zu begraben.

    Der Geruch der verwesenden Schnecken ist ein sehr starker Lockstoff. Daher hat man ohne Begräbnis danach sehr viele Trauergäste zu Besuch. Ich bin eindeutig gegen diese Methode und denke es gibt viel geschicktere Wege die Pflanzen zu schützen. Doch wenn schon töten gewählt wird, dann sollte man den Schnecken auch ein würdevolles Begräbnis spendieren.

  2. Der langsame und qualvolle Tod: Schneckenkorn

    Schneckenkorn Schneckenbek'mpfung Schneckenvertilgungsmittel Schneckengift Nacktschnecken bekaempfenEs gibt verschiedene Schneckenbekämpfungsmittel (Molluskizide). Bis auf Metaldehyd und Eisenphosphat wurden alle anderen bereits verboten, weil zum Beipsiel auch Regenwürmer und andere Tiere die Leidtragenden waren. Oder weil das Gift auch für Menschen gefährlich werden kann.

    Mit Methaldehyd, das auch immer noch eine große Gefahr für Kinder ist, nehmen die Schnecken einen Stoff auf, den sie dann versuchen auszuschwemmen. Dabei verlieren sie über ihren Schleim ihre Feuchtigkeit und vertrocknen qualvoll von innen heraus. Das zieht sich über viele Stunden hin und wenn es regnet überleben sie den Kampf sogar manchmal. Sonst schleimen sie aus und müssen abgesammelt werden, da sonst wieder durch den Geruch Artgenossen angezogen werden.

    Bei Eisenphosphat verschließt sich nachdem sie das Gift gefressen haben, der Verdauungstrakt der Schnecken. Dann können sie nichts mehr zu sich nehmen und sterben langsam, was sich über einige Tage hinziehen kann. Während dessen sie sich noch fleißig vermehren können. Dann ziehen sie sich zum Sterben an ein geschütztes Plätzchen zurück und locken wenn sie gestorben sind fleißig neue Schnecken an. Das Mittel ist für ökologischen Landbau zugelassen, doch alles andere als nachhaltig. Die Hersteller von Schneckenkorn freut es. Die Gärtner verzweifeln. Bitte Finger weg. Mehr über die Gefahren von Schneckenkorn.

  3. Der grausame Tod: Salz

    Werden Schnecken mit Salz bestreut, dann entzieht das ihnen die Feuchtigkeit und sie lösen sich langsam auf. Das ist vielleicht sogar die ekligste und widerlichste Art und Weise Schnecken zu töten.

    Dennoch laufen viele Gärtner noch immer mit dem Salzstreuer durch den Garten oder überstreuen die eingesammelten Schnecken. Mir wird schon bei dem Gedanken daran ganz komisch und ich kann nur schwer verstehen, warum Menschen so etwas machen. Ihr Leidensdruck muss sehr groß und ihr Mitgefühl sehr klein sein, anders kann ich mir dieses Verhalten nicht erklären.

    Einige Gärtner benutzen sogar Salz um Barrieren gegen Schnecken anzulegen. Warum das nicht nur für die Schnecken, sondern auch für den Garten Gift ist: Salz gegen Schnecken.

  4. Der heiße Tod: Kochendes Wasser

    Eine ebenfalls sehr grausame Methode ist die abgesammelten Schnecken mit heißem Wasser zu übergießen. Vermeintlich ebenfalls eine „humane“ Tötung ist auch das für die Schnecken ein sehr schmerzhafter Tod.

  5. Der kalte Tod: Einfrieren

    Diese Methode wird ebenfalls als sehr schneckenfreundlich beschrieben. Denn die Schnecken würden im Gefrierbeutel langsam eingeschläfert. Wie im Winter, wenn der Frost kommt. Doch ob das wirklich ein „schöner“ Tod ist, vage ich zu bezweifeln.

  6. Der Tod durch Ertrinken: Bierfalle

    Diese Methode war eine Zeit lang weit verbreitet, doch mittlerweile hat sich schon herumgesprochen, dass man sich mit Bier nur noch mehr Schnecken in den Garten lockt. Die Fallen sind schnell aufgestellt. Die Schnecken kommen trinken und fallen dabei manchmal hinein und ertrinken. Das wird dann gern als schmerzlos dargestellt und beschönigt. Mehr über Bierfallen.

  7. Der Tod von innen heraus: Parasiten

    Fadenwürmer (Nematoden) sind Parasiten, die die Schnecken befallen und sich von ihr ernähren, bis sie gestorben ist. Sie leben in der Erde und befallen auch nur Schnecken, die in der Erde leben.

    Daher können Nematoden zwar gegen die im Boden lebenden Ackerschnecken angewendet werden, jedoch nicht gegen die Spanischen Wegschnecken. Diese Art zu sterben wünscht man seinem größten Feind nicht. Mehr über Nematoden gegen Schnecken

  8. Der natürliche Tod: Gefressen werden

    Igel fressen Schnecken Nacktschnecken natürliche Feinde Schneckenbekämpfung Schadschnecken mit der Natur bekämpfenDies ist die einzige Methode, die ich für sinnvoll halte. Nicht dass ich Schnecken essen möchte. Doch die natürlichen Fressfeinde der Schnecken im Garten gezielt anzusiedeln, ist eine nachhaltige und umweltfreundliche Maßnahme, die langfristig zum Erfolg führt.

    Zu den Feinden zählen zum Beispiel Hühner oder Enten. Wer diese Tiere im Garten hat kann die Schnecken an sie verfüttern. Hühner, Puten und Enten sind in der Regel ganz heiß auf die Schnecken.

    Aber auch wildlebende Tiere wie Laufkäfer, Kröten, Blindschleichen, Eidechsen, Igel oder Vögel können ganz bewusst wieder in den Garten gelockt werden. Auch Tigerschnegel – Jagdschnecken, die auch die Spanische Wegschnecke vertilgen – kann man beim Fachhändler kaufen.

    Igel im Garten ansiedeln

    Vögel anlocken

Muss das Töten der Schnecken wirklich sein?

Meiner Meinung nach gibt es weisere Mittel und Wege um mit den Schnecken im Garten fertig zu werden. Nacktschnecken müssen nicht bekämpft werden. Es reicht sie abzuwehren, zum Beispiel mit Barrieren gegen Schnecken. Es gibt so viele Möglichkeiten seine Pflanzen zu schützen ohne gleich zum Berserker zu werden.

Alternativen

1. mechanischer Schneckenstopp. Gängige Hindernisse sind:

2. Kluge Sortenauswahl

Außerdem gibt es die Möglichkeit Blumen und Gemüse schon von vorn herein so auszuwählen, dass die Schnecken daran nur wenig bis gar kein Interesse zeigen. Sicher gibt es einige Gemüsearten, auf die man nicht verzichten möchte und die bei Schnecken ganz oben auf der Speisekarte stehen. (Das Bild leitet weiter zum Angebot bei Amazon.)

Schneckenresistene Blumen

Schneckenresistentes Gemüse

Doch auch hier gibt es eine ganz andere Herangehensweise. Man kann ein Beet für die Schnecken anlegen. Am Rand des Gartens ein Blumenbeet mit allem was die Schnecke besonders begehrt (Dahlien, Rittersporn, Tagetes, Zinnien, Funkien, Astern, Salat, Buchweizen, Senf, Sonnenblumen, Lupinen, Linsen, Dill, usw.) Dort lassen sie sich dann einfach finden und absammeln. Gier begegnet man am besten mit Großzügigkeit. Auch wenn das vielleicht besonders schwer fällt, trägt es zum Erfolg bei.

Pflanzen die Schnecken lieben

3. Absammeln und Umsiedeln

Denn das was immer sofort hilft absammeln und umsiedeln. Dabei hilft es Schneckenfallen auszustellen. Die Welt ist groß genug für die Schnecken und es gibt viele Plätze in der Natur, wo sie keinen Gärtner stören können. (Das Bild leitet weiter zum Angebot bei Amazon.)

Mutter Natur kennt keine Diskriminierung und Sorgen man könnte durch Umsiedeln lokale Ökosysteme stören, halte ich für überzogen.

Auf keinen Fall nur einfach über den Zaun schmeißen, denn die Schnecken kommen dann schnell wieder. Mindestens 1000m weit weg bringen besser noch einige Kilometer entfernt aussetzen, an einem Ort mit großer Artenvielfalt.

Weitere Alternativen

10 wirksame Mittel gegen Schnecken

Können auch Schnecken leiden? Ein Ausblick

Für mich stellt sich hier zwangsläufig die Farge nach der Leidensfähigkeit und Würde der Schnecken, die leider oft nicht beachtet wird. Es ist leicht sich in Säugetiere hinein zu versetzen und zu erkennen, dass sie leiden. Sie schreien und quieken, wenn sie Schmerzen haben und können richtig Jammern wie wir Menschen auch.

Doch die Weichtiere geben keinen Laut von sich. Das führt dann mit dazu, dass es schwerer ist ihnen mit Mitgefühl zu begegnen. Beobachtet man die Schnecken genauer, dann erkennt man deutlich, dass auch sie Empfindungen haben und Leiden können. Zum Beispiel die Videos zum Thema Elektrozaun gegen Schnecken zeigen, wie sensibel sie für Schmerzen sind.

Naturschutz Respekt vor Schnecken Ehrfurcht vor dem Leben_SchneckenhilfeZwar bemühen sich viele Gärtner deshalb auch die Schnecken auf eine Weise zu töten, die sie möglichst wenig leiden lässt (Schere oder Gefriertruhe). Doch leider sind nur wenige bereit darauf ganz zu verzichten, auch mit der Begründung es gäbe keine andere Möglichkeit.

Ich wünsche mir, dass hier langfristig ein Umdenken stattfindet und ich sehe schon erste Anzeichen dafür. Also vielleicht kommt bald eine Zeit, in der wir beginnen auch anderen Tieren ein Recht auf Leben zugestehen.

Friedliche Schneckenabwehr

 Hausmittel gegen Schnecken Nacktschnecken Was hilft gegen Schnecken im Garten Hilfe Schneckenschutz Schneckenabwehr Schneckenbekämpfung im Garten Vergleich Test Bericht_Schneckenhilfe Rat und Tat_SchneckenhilfeHilft Kaffesatz gegen Schnecken?Schneckenkragen Schneckenschutzring Schutzring gegen Schnecken Nacktschnecken im Garten bekämpfen Schneckenschutz Schneckenabwehr Schneckenbekämpfung Plastik Grün_tn
10 GANZ GRUNDSÄTZLICHE TIPPS & TRICKS 22 HILFSMITTEL IM VERGLEICH BARRIEREN UM SCHNECKEN ZU STOPPEN

Wirksamer Schneckenschutz

 

 

Schneckenzaun Komplettset 12- teilig 8 x Schneckenblech + 4 x Eckvebindung30mm x 20m Kupferfolie Kupferband SelbstklebendWindhager Schneckenabwehr Schutzring, Diameter 23 cm, 6 stück, grün
 Preis und Produktübersicht bei Amazon Preis und Produktübersicht bei Amazon Preis und Produktübersicht bei Amazon