Skip to main content
Schneckenfalle Lebendfalle

Schneckenfalle Tipps & Tricks: Produkte & Selber machen | Vorsicht Bier!

Ein wirkungsvolles Mittel gegen Schnecken ist, sie mit Schneckenfallen einzufangen.

Schneckenfalle lebend
Mit Schneckenfallen spart man sich mühevolles Suchen und Absammeln.

Nacktschnecken lebend fangen

Durch das Fallenstellen kann man sich die Zeit sparen, die man durch Suchen und Absammeln verliert.

Was man beim Stellen einer Schneckenfalle beachtet sollte, beschreibt dieser Artikel.

Zunächst ein wichtiger Hinweis: Finger weg von Bierfallen.

Mit Bier lockt man nämlich Schnecken aus einem weiten Umkreis in den Garten.

Da jedoch nur ein geringer Teil der Schnecken in den Fallen untergeht, verschlimmern sie das Problem sogar.

Zudem schaden sie natürlichen Feinden der Schnecken wie Igeln und Laufkäfern.

Mehr Infos hier: Das Bierfallen Dilemma.

Daher gilt es andere Wege zu finden, um die Schnecken zu fangen.

Welche Köder gibt es, um Nacktschnecken anzulocken?

Anziehungspunkt für Schnecken
Es lohnt sich die Schnecken genau zu beobachten. Dann erfährt man, wo sie sich verstecken.

Starke Lockstoffe – wie Bierhefe – können Schnecken aus über 100 Metern Entfernung anziehen.

Daher gilt es, eher schwache Köder einzusetzen.

Dazu zählen welkende Pflanzenteile – am besten von Pflanzen, die Nacktschnecken besonders gern fressen.

Mehr Infos dazu hier: Pflanzen, die Schnecken lieben.

Da die Spanische Wegschnecke einen ähnlichen Geschmack hat wie die meisten Menschen, kann man auch einfache Gemüseabfälle aus der Küche nutzen.

Salat-, Gurken- und Zucchinireste reichen aus, um die Schnecken anzulocken.

Auch Kartoffelstücke, faulige Tomaten und Grapefruitschalen können als Köder benutzt werden.

(Keine gekochten und gewürzten Speisen verwenden, da man sonst auch Ratten anlocken könnte.)

Gute Lockstoffe sind auch feuchte Weizenkleie, Haferflocken oder Weißbrot.

Es hilft zu beobachten, welche Vorlieben die Schnecken haben.

Wenn man mehrere Fallen aufstellt, kann man verschiedene Köder testen und vergleichen.

Schneckenfallen stellen Nacktschnecke Bierfalle Schneckenschutz Schneckenabwehr Schnecken bekämpfen im Garten
Mit fleischfressenden Pflanzen klappt es nicht, doch es gibt andere Mittel und Wege.

Welche Arten von Schneckenfallen gibt es?

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, Schnecken einzufangen.

  1. Man kann Fallen kaufen, in die Schnecken zwar hineinkommen aber nicht wieder hinaus. Dies sind Lebendfallen für Schnecken.
  2. Die zweite Möglichkeit ist Plätze zu schaffen, an denen sich die Schnecken tagsüber verstecken können: Natürliche Anziehungspunkte. Dann kann man sie dort, wenn sie ruhen, einsammeln. Das ist eine Maßnahme mit hoher Wirksamkeit.

Schnecken Lebendfallen

Schneckenfalle (lebend) BeckmannSchneckenfalle (lebend) PeSchwi
 Preis und Produktinfo bei Amazon Preis und Produktinfo bei Amazon

Natürliche Anziehungspunkte schaffen.

Ein gutes Beispiel ist der Kompost. Als Gärtner weiß man, der Kompost ist ein Ort, an dem sich Schnecken wohlfühlen; denn dort gibt es ihre Leibspeise – tote Pflanzenreste.

Schneckenfalle ungedrehter Teller
Ein umgedrehter Teller dient als Schneckenfalle – hier kann man tagsüber absammeln. Im Frühherbst findet man hier auch ihre Eier.

Außerdem findet man Schnecken unter Blumentöpfen und Kübeln aus Ton.

Auch unter Plastik fühlen sie sich wohl: zum Beispiel unter einem Unkrautvlies.

Da verstecken sie sich tagsüber, weil es nass und dunkel ist.

Sie sind vor Fressfeinden sicher und können nicht austrocknen.

Schnecken mögen es warm aber nicht zu heiß.

Möchte man eine Schneckenfalle selber bauen, dann sollte sie diese vier Eigenschaften aufweisen:

  1. feucht
  2. kühl bis warm
  3. dunkel
  4. frische Pflanzenreste

Diese vier Bedingungen erzeugen einen Ort, an dem sich Schnecken tagsüber gern verstecken.

Es bieten sich zum Beispiel an:

  • Dachziegel
  • Tonscherben
  • Holzbretter
  • Folien
  • Unkrautvlies
  • flache Steine

Daneben, darauf und darunter kann man ein bisschen schwache Lockstoffe auslegen.

Dann braucht es nur noch Geduld und schon bald werden sich die ersten Schnecken einfinden.

Von diesen Anziehungspunkten kann man einige im Garten platzieren.

Am Nachmittag kontrolliert man und sammelt die Schnecken ab, bevor sie zu ihrem nächtlichen Streifzug aufbrechen.

So kann man die Schnecken, ohne viel Zeit zu verlieren, einsammeln und umsiedeln (mindestens 1 km entfernt).

Schneckenfalle Schnecken Nacktschnecken fangen Wie Fallen stellen im Garten Schneckenabwehr Schneckenschutz Schnecken bekaempfenWo und wie baut man Lebendfallen auf?

Lebendfallen – siehe oben – kann man kaufen. Sie sind eine gute Alternative zu Bierfallen und leicht anzuwenden.

Doch sie bergen auch Gefahren, wenn sie falsch verwendet werden.

Einerseits dadurch, dass sie mit Lockstoffen gefüllt werden und andererseits, weil man sie vergessen kann und die Schnecken dann darin verenden.

Es gilt, vorsichtig zu sein und einen natürlichen Köder zu finden, der die Schnecken zwar anzieht – doch nicht aus weiter Entfernung.

Haferflocken, Weißbrot und Salat sind eine gute Wahl. Andere teilweise mitgelieferte Lockstoffen besser nur verwenden, um Schnecken aus dem Garten herauszulocken.

Wenn der Garten beispielsweise neben einem Wald oder einer Wiese liegt, können die Lockstoffe in sicherer Entfernung dort platziert werden.

Eine große Gefahr besteht vor allem darin, die Fallen zu vergessen.

Denn dann sterben die Schnecken darin und es entsteht ein Geruch, der Schnecken auch aus großer Entfernung magisch anzieht.

Also ich empfehle Fallen direkt neben die bedrohten Salate oder Erdbeeren zu stellen.

Dann die Fallen mit nassen Haferflocken, Salat oder Erdbeeren befüllen und täglich kontrollieren und ausleeren.

Der Vorteil von Lebendfallen ist, dass sie auch nachts funktionieren.

FazitFazit

Der größte Vorteil von Schneckenfallen ist, dass man sich Arbeit spart.

Es besteht jedoch die Gefahr, dass man selbst Schaden nehmen kann: Wer andren eine Grube gräbt, fällt selbst hinein (siehe Bierfallen).

Doch weiß man um die Gefahren, kann man sie umgehen.

Die Fallen verringern den Fraßdruck und man spart sich Zeit beim Absammeln, das sonst mühsam und zeitraubend sein kann.

Vorteil der Lebendfallen: Auch Schnecken, die sich tagsüber nicht blicken lassen, werden mit den Fallen gefangen.

Daher wird so die Population langsam aber sicher kleiner und eine Plage kann verhindert oder verringert werden.

Besonders gut ist auch, dass man Nutz- und Schadschnecken leicht trennen kann: Keine Nutzschnecke muss zu Schaden kommen.

Experiment Test Versuch ScchneckenzaunProdukte und Angebote im Test

Von den Lebendfallen gibt es nach meiner Erkenntnis zwei Patente.

Eines Von der Firma Beckmann und eines von einem Schweizer Tüftler.

Beide Fallen sind aus Plastik und haben eine mechanische Vorrichtung, die Schnecken zwar hinein aber nicht mehr herauslassen soll.

Schneckenfalle Beckmann im Test

Ein Praxistest war nötig, um zu überprüfen, ob die Falle funktioniert.

Dazu habe ich frisch abgesammelte Nacktschnecken in die Falle gelegt – ohne Köder oder Versteckmöglichkeiten bereitzustellen.

Im Zeitraffer habe ich festgehalten, was dann passiert ist.


Video: Schneckenfalle im Test


Beim Test hat sich gezeigt, dass die Falle von Beckmann relativ gut funktioniert.

Die meisten Schnecken finden den Weg nicht wieder hinaus, doch einige schaffen es trotzdem.

Deshalb empfehle ich, die Falle zusätzlich mit Kupfer oder Schnexagon zu verbessern.

Wenn man den Außenbereich des inneren Rohres mit selbstklebendem Kupferband beklebt oder mit Schnexagon bestreicht, haben die Schnecken keine Chance mehr herauszukommen.

Preis: Die Falle von Beckmann gibt es im Zweierpack relativ günstig für unter zehn Euro.

Auch die Kundenrezensionen bei Amazon fallen ziemlich positiv aus.

Sie ist simpel konstruiert und vielleicht kann man sie auch mit ein wenig Geschick aus Abflussrohren selbst nachbauen (siehe Bild).

Schneckenfalle
Konstruktion einer Lebendfalle für Schnecken: Produktinfo bei Amazon

Ob der Nachbau billiger wird, ist jedoch fraglich. Das lohnt sich wahrscheinlich nur, wenn man alte Rohre recyceln kann.

Diese Falle hat leider keinen Regenschutz, was die Gefahr birgt, dass sie volllaufen kann.

Allerdings ist auch die Öffnung nach oben wahrscheinlich ein Grund zurückzuschrecken.

Denn tagsüber suchen Schnecken die Dunkelheit.

Sie sehen nicht gut gut hell und dunkel können sie gut unterscheiden.

Auf dem Weg aus der Falle heraus sehen sie immer mehr Licht und drehen um, wie man im Video beobachten kann.

Schneckenfalle PeSchwi

Die Falle aus der Schweiz ist regensicher aufgebaut und hat den Namen PeSchwi.

Sie ist um einiges größer als die von Beckmann und wird mit einem Lockstoff geliefert, der sehr stark zu sein scheint, was Videos zeigen.

Selbst habe ich die Falle noch nicht getestet.

Die Bewertungen dieser Falle sind widersprüchlich.

Bei einigen Nutzern scheint sie gut zu funktionieren bei anderen nicht: Vergleiche Kundenrezensionen bei Amazon.

Bei der Anwendung der mitgelieferten Lockstoffe rate ich zur Vorsicht: Damit könnte man noch mehr Schnecken in den Garten locken.


Schneckenfalle online kaufen

Schneckenfalle BeckmannSchneckenfalle PeSchwi
 Preis und Produktinfo bei Amazon Preis und Produktinfo bei Amazon

Umweltfreundlicher Schneckenschutz

 Hausmittel gegen Schnecken Nacktschnecken Was hilft gegen Schnecken im Garten Hilfe Schneckenschutz Schneckenabwehr Schneckenbekämpfung im Garten Vergleich Test Bericht_Schneckenhilfe Rat und Tat_SchneckenhilfeHilft Kaffesatz gegen Schnecken?
Natürliche Mittel gegen Schnecken im Garten Schneckenabwehr Überblick

Weitere Maßnahmen zum Schneckenschutz

Mittel gegen Schnecken, die jeder kennen sollte.

Schnexagon ein Schneckenschutzanstrich.

Schneckenkragen als Schutz für gefährdete Pflanzen.


Umweltfreundliche Schneckenabwehr

Kupferband SelbstklebendSchneckenzaun Komplettset
 Preis und Produktübersicht bei Amazon Preis und Produktübersicht bei Amazon

Aktualisiert am 19. Mai 2018


Hast Du gefunden, wonach Du gesucht hast?

Falls nicht, schicke mir bitte eine Nachricht oder hinterlasse einen Kommentar.

Dann werde ich versuchen, Dir zu helfen und den Artikel zu verbessern.


Vielen Dank – auch für eine gute Bewertung und fürs Teilen!

Schneckenfalle Tipps & Tricks: Produkte & Selber machen | Vorsicht Bier!
4.8 (95%) von 16 Schön, dass Du da bist!

2 thoughts to “Schneckenfalle Tipps & Tricks: Produkte & Selber machen | Vorsicht Bier!”

  1. Eigentlich will ich gar keinen Kommentar schreiben, weil ich das alles auch noch nicht ausprobiert habe. Ich habe aber eine Frage zu den Lebendfallen. Was macht man denn mit den lebend gefangenen Schnecken? Mein Schneckenproblem ist auf einem Friedhof, wo ich nicht beliebig verfahren kann. Das Grab ist mit rauem Basaltlava eingefasst und für Schnecken vielleicht nicht attraktiv; sie überwinden das trotzdem und fressen an allem, was da blüht herum. Fangen hielte ich für angemessen, aber wohin damit?

    1. Vielen Dank für die Frage!
      Das ist nämlich ein heikles Thema.

      Dazu habe ich mich klar positioniert und einer Empfehlung des NABU angeschlossen:
      Die Schnecken in der Natur aussetzen, wo sie bereits vorkommen.

      In der Natur haben sie mehr natürliche Feinde als im Garten und man braucht keine Sorgen haben, dass sie dort Schaden anrichten.
      Wenn man einen Bach oder Fluss in der Nähe hat, kann man sie ans andere Ufer bringen.
      Sonst mindestens 1000 Meter entfernt aussetzen, damit sie auch wirklich nicht den Weg zurückfinden.

      Zum Thema „Schnecken auf dem Friedhof“ plane ich bald einen extra Artikel zu schreiben.
      Denn auch ich kümmere mich um eine Grabstelle und habe mir dieses Jahr Schnecken mit den Stiefmütterchen eingeschleppt.
      Meine Methode ist auch hier „ablenkendes Füttern“ und „wilde Ecken“ versteckt anzulegen.
      Wenn man zum Beispiel welke Tulpen einfach liegen lässt, dann fressen sie die viel lieber als anderes.
      Bei den Hornveilchen ist mir aufgefallen, dass sie vor allem die Blüten fressen und nicht die Pflanze an sich.
      Daher kann man sie damit gut ablenken. Verwelkte Blüten lasse ich als Mulch etwas versteckt liegen.
      Damit lassen sich die Schnecken gut ablenken.
      Ansonsten bietet sich für den Friedhof an vor allem Blumen zu pflanzen, die Schnecken nicht fressen.
      Dazu zählen in der Regel auch die Eisbegonien.

      Vor einer Woche habe ich mich gefreut, als ich einen Grasfrosch zwischen den Stiefmütterchen entdeckt hatte.
      Der ist sicher vor allem wegen der Schnecken gekommen.
      Denn solange die noch klein sind, frisst er sie gerne.
      Auch ein Maulwurf lebt direkt bei der Grabstelle.
      Der macht eigentlich kaum mehr Haufen, doch er frisst auch Schnecken.
      Also das Thema natürliche Feinde und Artenvielfalt spielt auch hier eine große Rolle.

      Ich hoffe, damit konnte ich Ihnen ein bisschen weiterhelfen.

      Viel Erfolg bei der Schneckenabwehr und einen schönen Sommer wünscht,

      Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.